Über Uns  »  Projekte 2015

EINWEIHUNG DES NEUEN SPIELEANHÄNGERS




Beim Sommerfest auf dem Barnimplatz in Marzahn wurde feierlich der neue Spieleanhänger eingeweiht. Mit einigen anderen Berliner Firmen und Einrichtungen haben wir uns an dem Wagen beteiligt, damit dieses tolle Projekt verwirklicht werden konnte.

Der Wagen ist mit allerlei Spielgeräten für Freizeitaktivitäten ausgestattet. Es gibt Bälle, Springseile und vieles mehr im Anhänger zu entdecken. Der Anhänger kann bei Festen, auf Spielplätzen oder auf Schulhöfen aufgestellt werden. Der KINDERRING BERLIN e.V. kümmert sich um die Bereitstellung des Wagens.

Beim diesjährigen Straßenfest wollen wir den Spieleanhänger ausprobieren.


Ausstellung „Stille Kunst mit gesprächigem Ausdruck“




Die Sinneswandel gGmbH bietet im betreuten Wohnen 47 gehörlosen oder schwerhörigen Menschen mit zusätzlichen Behinderungen Unterstützung und Assistenz in neun Wohngemeinschaften in Berlins. Als Freizeitangebot fanden in den Jahren 2013/2014 monatlich Malkurse statt, die von dem gehörlosen Pädagogen und Künstler Heiko Kaudelka angeleitet wurden. Er vermittelte den angehenden Kunstschaffenden den Umgang mit verschiedenen Techniken und Materialien wie Ölkreide, Farbtusche, Aquarellfarben, Plakatfarben und Stempel. Es entstand eine bunte Vielfalt von kreativen Bildern. Durch die Erweiterung ihrer künstlerischen Möglichkeiten konnten die Künstler ihr Innenleben ausdrucksreicher und farbenfroher zum Ausdruck bringen. So war auch festzustellen, dass einige „stille“ Künstler ein sehr „gesprächiges“ Bild gemalt hatten. In der Ausstellung „stille Kunst mit gesprächigem Ausdruck“ wird diese Vielfalt sehr anschaulich vermittelt.

Die Ausstellung wird vom 21. September bis zum 30. Oktober 2015 in den Räumen des Paritätischen Landesverbandes Berlin zu sehen sein. Sie ist eingebettet in die am 20. September beginnende Berliner Deaf Week, die den Lebensalltag, die Kultur und die Sprache von gehörlosen Menschen gezeigt – und feiert.

Ausstellungseröffnung am 21. September 15, 17.00 Uhr, Parität Berlin, Brandenburgische Straße 80, 10713 Berlin. U Fehrbelliner Platz


4 Sprachen + 2 Länder = 1 Sendung




Unter dem Titel 4 Sprachen + 2 Länder = 1 Sendung haben taube und hörende Jugendliche aus Deutschland und Russland eine Fernsehsendung gegen Diskriminierung produziert.

Die Projektteilnehmer_innen haben sich mit den Fragen: "Wie funktioniert Teilhabe aller in einer Gesellschaft?" und "Was kann man gegen Ausgrenzung tun?" auseinandergesetzt. Bei dem Projekt sind zwei deutsch-russische Kurzfilme in Gebärdensprache entstanden, die verschiedene Aspekte der deutschen und russischen Geschichte zum Thema Diskriminierung reflektieren. Das Programm, welches die tauben und hörenden Jugendlichen 2013 zusammengebracht hat, wurde erst kürzlich mit dem Europeans for Peace Preis ausgezeichnet.

Bei uns in der Geschäftsstelle von Sinneswandel kann jede_r die DVD gegen eine Schutzgebühr von 5€ erhalten.






Ein Kooperationsprojekt von
Förderband e.V. Kulturinitiative Berlin, Sinneswandel gGmbH an der Ernst-Adolf-Eschke- Schule, Margarethe-von-Witzleben-Schule und Werketage e.V.

Die Veranstaltung wird gefördert von
ChanceTanz, einem Projekt des Bundesverband Tanz in Schulen e.V. im Rahmen des Programms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des BMBF.


GEBÄRDENSONG WORKSHOP MIT ROBERT METCALF






EINLADUNG




Von und mit Kindern der Margarethe-von-Witzleben-Schule
Rojin Altas, Hanin Banna, Belina Bopp, Kevin Hirt, Emilia Mika, Mario Kaußmann, Can Mehmed, Colin Poths, Marie Robin, Mick Schulz, Zehra Nur Tanis, Leon Ziokowski

Von und mit Kindern vom Sinneswandel an der Ernst-Adolf-Eschke-Schule sowie vom Reinfelder-Schülerladen Verdund
Laura Avdic, Lea Cremer, Yusuf Erdal, Batuhan Kabil, Lara Oehlert, Valentino Osmanovic, Lukas Rudnick, Baris Tunco

Regie, Choreographie Vanessa Huber
Regie, Musik, Video Lorenz Huber
Projektleitung Förderband e.V. Tanja Strehle
Künstlerische Projektleitung Vanessa Huber
Kommunikationsassistenz Henriette Juche, Aniella Tiedje
Assistenz Marie Grunwald, Johanna Ackva
Foto, Grafik Lorenz Huber

Dank an Yasemin Dogan, Anja Hennig, Andrea Kopp, Ulrich Möbius, Annegret Simon, Toni Steinmüller, Jaqueline Selka, Silke Zemmrich

Ein Kooperationsprojekt von
Förderband e.V. Kulturinitiative Berlin, Sinneswandel gGmbH an der Ernst-Adolf-Eschke- Schule, Margarethe-von-Witzleben-Schule und Werketage e.V.

Die Veranstaltung wird gefördert von
ChanceTanz, einem Projekt des Bundesverband Tanz in Schulen e.V. im Rahmen des Programms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des BMB


DEAF WEEK 2015 - FILMABEND BEI SINNESWANDEL - 24.09.2015




Wir freuen uns euch am Donnerstag, dem 24.09. durch die Unterstützung von Cinedeaf Roma und BSL Zone vier besondere Filme zeigen zu können. Die Filme zeigen einen Auszug des Filmfestivals Cinedeaf Roma 2015.

Wir beginnen um 17 Uhr mit dem schönen Kinderfilm "Tree Fairy" den Abend. Anschließend werden Projektfilme von Sinneswandel gezeigt, bevor dann um 19:30 Uhr der Filmabend für "die Großen" mit den Filmen "The Kiss", "Listen, Even When Your Heart Is Crying" und "Habana Muda" beginnt.

Die Filme werden mit deutschen und englischen Untertiteln gezeigt!

Ort: Eduard-Fürstenberg-Saal, Friedrichstr. 12
Uhrzeit: 17 Uhr
Eintritt: frei
Kulinarische Versorgung: Es wird gegen eine kleine Spende für den Jugendclub Getränke und Knabbereien am Abend geben.


FILM AB! INKLUSIVE KINO-REIHE IM MACHmit! MUSEUM FÜR KINDER




In Kooperation mit Sinneswandel veranstaltet das » MACHmit! Museum für Kinder Berlin im Herbst 2015 (vom 3. Oktober bis 28. November) wieder eine inklusive Kino-Reihe für "sehbehinderte, sehende, blinde, hörende und gehörlose kleinere und größere Cineasten".

Es werden fünf verschiedene Filme für Kinder zwischen 0 und 9 Jahren gezeigt. Nach jeder Fimvorführung gibt es wieder tolle MACHmit! Aktionen wie eine Szene nachstellen, Schnurtelefone konstruieren, Pfannkuchentorten schichten und Boote bauen.

"Alle Kinder haben das Recht auf gute Filme!"

Mehr Inforamtionen hier: » Link zum MACHmit! Museum.


Zweites Tanzstück um 16 Uhr am 29.11.2015






EINLADUNG zu zwei Tanzstücken von und mit schwerhörigen, gehörlosen und hörenden Kindern - Erstes Tanzstück um 13 Uhr am 29.11.2015